20 Jahre Antifa AG mit Waving the Guns & Haszcara & Aftershow-Party im Potemkin

Dieses Jahr werden wir 20 Jahre alt und das wollen wir ordentlich mit euch feiern.
Dafür gibt’s am 18.11.2017 ein Soli-Konzert mit Haszcara und Waving the Guns im Nr.z.P und eine anschließende Fete mit Dj*ane Mopsi (female&queer focused HipHop) und Danny Crane (Proletarier*innen-Schranz) im Potemkin.

Der Soli ist für den AK Asyl, einem Bielefelder Arbeitskreis zur Unterstützung von Geflüchteten in Bielefeld und Umgebung
Außerdem habt ihr die Möglichkeit mal beim Infostand der Kampagne Solidarität ist der Schlüssel – Gegen Repression und Nationalismus vorbei zu schauen, dort ein Soli-Shirt zu kaufen oder etwas in die Spendenbuchse zu werfen

Haszcara:
Haszcara steht seit 2015 als Rapperin auf der Bühne. Mit selbstbewussten Texten regt sie zum Nachdenken und Hinterfragen an. Auf sample-basierten Instrumentals, die sie hauptsächlich selbst produziert, erzählt sie authentisch von ihren Gedanken. Im Mai 2017 erschien Haszcaras erstes Release “Roter Riese” über „das Label mit dem Hund“. Darin positioniert sie sich abseits von oberflächlicher Zurschaustellung und reiner Partymusik. Stattdessen geht sie mit ihren Tracks in die Tiefe und gibt den Zuhörer*innen Mut und Kraft. Haszcara tritt vor allem mit geistesverwandten und befreundeten Musiker*innen regelmäßig auf. Neben Rap hat sie eine Leidenschaft für Gitarre, Klavier und Gesang.

https://www.youtube.com/watch?v=p4d1wVAm1×8
https://www.youtube.com/watch?v=wdKQ_DDy_rA

Waving the Guns:
Waving the Guns (WTG) kommen aus Rostock und machen Rap. Anti-Haltung und Kritik an großen Teilen des gesellschaftlichen Konsens treffen auf Humor, Punchlines, Blödsinn, Sarkasmus, Beleidigungen und Selbstironie, musikalisch unterlegt mit Sample-lastigen Beats. Das inhaltliche Spektrum vom WTG erstreckt sich von spitzen Bemerkungen über steile Thesen bis hin zu stumpfen Parolen. Mit dieser Mischung vermochten sie es über die letzten Jahre, eine stetig wachsende Hörer*innenschaft auf sich aufmerksam zu machen.

https://www.youtube.com/watch?v=-MCZLTvaLG8
https://www.youtube.com/watch?v=BebUHuyBxTM

Plan:
20 Uhr Einlass im Nr.z.P.
Danach Aftershowparty im Potemkin


Vorverkauf: 10€ (Montags 17:30Uhr – 18:00Uhr vor unserem Plenum in unserem Raum (C1-166 in der Uni Bielefeld)
Online: bei Krasserstoff 12€
Abendkasse: 10€


Auf die nächsten Jahre. Eure Antifa AG!

Achja: Wir haben kein Bock auf rassistisches, sexistisches, antisemitisches, homopohoes, transfeindliches oder anderes grenzüberschreitendes Verhalten.

Auch Konzerte und Partys sind am schönsten, wenn alle aufeinander achten! Wir haben Lust auf ein tolles Konzert mit so wenig blöden Situationen wie möglich! Wir hoffen, dass sich alle Menschen wohlfühlen können. Alles macht am meisten Spaß, wenn wir uns achtsam, respekt- und rücksichtsvoll verhalten, auf uns und andere achten und gemeinsam Verantwortung übernehmen. Und haben daher kein Bock auf: rassistisches, sexistisches, antisemitisches, transfeindliches oder anderes grenzüberschreitendes Verhalten. Falls es eine grenzverletzende Situation gibt und du Unterstützung möchtest oder irgendwas doofes beobachtest, kannst du die Awarenessmenschen ansprechen. Die zwei Personen die gerade zuständig sind, erkennst du an ihrer orangenen Armbinde mit einem großen A drauf. Falls du gerade keine Person findest gibt es eine Awarenessnummer, wo du immer jemanden erreichst. [Die Nummer hängt an dem Abend aus].