Archiv für März 2014

Nur Mob, noch keine Elite? Rassistische Mobilisierung im Zeichen der Krise.

Vortrag und Disskussion mit der Antifa Ag von Avanti Berlin

Dienstag, 11.03.2014, 20 Uhr
Queers, Neumarkt 11-13

Im Zuge der Krise nimmt der Rassismus in Europa zu, rechte Gruppen nutzen sie die aktuelle Situation zur Neugruppierung ihrer Kräfte. Und sie sehen im Lichte der Euro-Krise und ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen gute Chancen, das Gewicht nationalistischer und einwanderungsfeindlicher Positionen zu stärken. Auch hierzulande wird auf dieser Klaviatur gespielt. Die NPD versucht, aus ihrer desolaten Situation durch die von ihr vielfach gesteuerten Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte herauszukommen. An vielen Orten entstehen „Bürgerinitiativen“, die versuchen ein rassistisches Ressentiment zu schüren. Berlin-Hellersdorf, Schneeberg, Bremen-Vegesack und Leipzig sind Beispiele dieser Hetzkampagnen. Mit der Alternative für Deutschland ist ein Parteiprojekt entstanden, in dem sich marktradikale Eurogegner*innen bis hin zu extrem rechten Kräften sammeln. Noch hat sich in Deutschland bundesweit keine Partei dauerhaft und erfolgreich rechts von CDU/CSU etablieren können. Doch immer wieder kommt es zu Vorstößen, vorhandene. Ängste vor einem Durchschlagen der Krise rassistisch und nationalistisch zu kanalisieren. Ob Autobahnmaut für Pkw aus dem Ausland oder die Beschwörung einer angeblichen Überlastung der Kommunen durch den Zuzug aus Bulgarien und Rumänien – offen wird auf rassistische Vorurteile zurückgegriffen, mit dabei ist immer auch die bayrische CSU.

Antifa vor neuen Herausforderungen. Die antifaschistische Bewegung tut sich mit der Analyse dieses europäischen Rechtsruck schwer. Wiederholt sich gerade die Geschichte der frühen 1990er Jahre? Wir sind gegenüber einer solchen Parallelisierung skeptisch und wollen dies diskutieren. Für die Antifa stellt sich die Frage, was die aktuelle Lage für die politische Gegenstrategie und Schwerpunktsetzung bedeutet. Auf die Debatte freuen wir uns!

Dienstag, 11.03.2014, 20 Uhr
Queers, Neumarkt 11-13

*Avanti Berlin: http://www.avanti-projekt.de