ES HEIßT ANTIROMAISMUS!

Roter-Montag-außer-der-Reihe-Veranstaltung: am 14. März 2013 um 19:30 Uhr in der Extra Blues Bar

Auf der epistemischen Ebene sind Roma und andere unterdrückte Gruppen Gewalt ausgesetzt. Antiromaismus im Universitätsbetrieb ist Alltag in Deutschland, z.B. im Forum Tsiganologische Forschungen (FTF) an der Universität Leipzig.
Was hat das für Gründe? Welche Ideologie und Machtstruktur wird dadurch aufrecht erhalten? Filiz Demirova wird eine kritische Position in Hinblick auf die Forschung an Roma einnehmen.
Welche Akteur_innen in der Roma Politik sind öffentlich präsent und akzeptiert? Die „Antifa“ und „Antira“ tritt öffentlich für die Rechte der Sinti und Roma auf. Wie sieht die Zusammenarbeit mit Roma Aktivist_innen aus? Hasiba Dzemajlji wird in Hinblick auf die Unterstützer_innen_Strukturen in der „Antifa“ und „Antira“ -Szene eine kritische Position beziehen.

Referentinnen:
Hasiba Dzemajlji, Roma Aktivistin, Dolmetscherin & Übersetzerin
Filiz Demirova, Roma Aktivistin, freie Autorin und Redaktion von
“Der Paria”

Datum: 14. März 2013
Ort: Extra Blues Bar, Siekerstr. 20
Zeit: 19:30 Uhr